Beitrag

Wittke: Für die Metropole Ruhr an einem Strang in eine Richtung ziehen

„Jochen Poß hat offenbar immer noch nicht realisiert, dass wir die Metropole Ruhr nur voranbringen können, wenn wir in Berlin an einem Strick in eine Richtung ziehen“, reagiert der CDU-Bundestagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Oliver Wittke auf die Kritik seines SPD-Kollegen, dass Termine mit Unionsministern bei der Ruhr-OB-Reise nach Berlin nicht zustande kamen.

 

Die Oberbürgermeister und Landräte hatten u.a. mit Bundestagspräsident Lammert (CDU) sowie 13 Unionsabgeordneten geredet. Finanz- wie Verkehrsminister hatten deutlich gemacht, dass sie zu anderen Zeitpunkten für Gespräche zur Verfügung stehen. „Es war gut, dass wir gemeinsam in Berlin aufgetreten sind. Das darf jetzt nicht durch parteipolitisches Klein-Klein wieder kaputt gemacht werden“, fordert Wittke.