Beitrag

Oliver Wittke MdB: Rund eine Million Euro Förderung für Gelsenkirchener Projekt

Der Bund wird das Gelsenkirchener Projekt „Wege weisen: Europäischer Hilfsfonds in Gelsenkirchen“ mit rund einer Million Euro über einen Zeitraum von drei Jahren fördern, wie der Gelsenkirchener Bundestagsabgeordnete Oliver Wittke erfreut mitteilt.

Die Mittel stammen aus dem „Europäischen Hilfsfonds für die am meisten benachteiligten Personen“ (EHAP). Sie fließen in Projekte und Maßnahmen, die Menschen in Deutschland unterstützen, die unter Armut leiden und keinen oder nur unzureichenden Zugang zu den Beratungs- und Unterstützungsangeboten des regulären Hilfesystems haben.

Ziel des EHAP ist die Förderung des sozialen Zusammenhalts und der sozialen Eingliederung von armutsgefährdeten und von sozialer Ausgrenzung bedrohten Der EHAP ist ein wichtiges Instrument, um betroffene Kommunen insbesondere bei den Herausforderungen durch wachsende Zuwanderung von Unionsbürgern aus anderen EU-Staaten zu unterstützen.