Beitrag

Oliver Wittke MdB ruft zur Teilnahme am Europatag auf

Am 22. Mai 2017 findet zum elften Mal der EU-Projekttag statt. Schüler in ganz Deutschland werden an diesem Tag mit Politikern über Europa diskutieren. Auch der Gelsenkirchener CDU-Bundestagsabgeordnete Oliver Wittke wird wie in den vergangenen Jahren daran teilnehmen und verschiedene Schulen in Gelsenkirchen besuchen. Der EU-Projekttag soll dazu beitragen, Europa zu entdecken und mitzugestalten.

Ziel des Projekttages ist es, durch Gespräche mit Politikern und Vertretern europäischer Institutionen das Interesse der Schülerinnen und Schüler am europäischen Projekt zu wecken und ihr Verständnis für das Funktionieren der Europäischen Union zu vertiefen. „Es ist wichtig, mit den Schülern über die Bedeutung und die Errungenschaften der Europäischen Union zu sprechen und zu diskutieren. Am 23. März vor 60 Jahren unterzeichneten die Vertreter Frankreichs, Deutschlands, Italiens, Belgiens, der Niederlande und Luxemburgs die Römischen Verträge. Seither hat die EU immer wieder vor großen Herausforderungen gestanden: die Aufnahme und Integration von Geflüchteten, der Brexit, Finanzkrisen, der digitale Wandel, soziale Ungleichheit und wachsende nationalistische und populistische Tendenzen. Wie geht es weiter mit Europa und der europäischen Integration? Das ist die wohl dringendste Frage“, so Wittke.

Der EU-Projekttag ist Teil der Europawoche, die vom 5. bis 15. Mai 2017 stattfindet. Er wird gemeinsam von Bundesregierung und Bundesländern veranstaltet. Schulleiter und Lehrer von weiterführenden Schulen in Gelsenkirchen, die am Europatag teilnehmen möchten, können sich unter der Telefonnummer 030 – 227 77087 an das Bundestagsbüro von Oliver Wittke wenden.