Beitrag

Oliver Wittke lud zum Besuch in die Hauptstadt

Vom 29. Juni bis zum 02. Juli reisten 50 politisch interessierte Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Oliver Wittke nach Berlin.

Vier Tage lang hatten die Besucher Gelegenheit, die Bundeshauptstadt in ihren unterschiedlichsten Facetten kennenzulernen. Neben dem Besuch einer Plenarsitzung, einer Führung durch die Gedenkstätte des ehemaligen Untersuchungsgefängnisses der Staatssicherheit Berlin-Hohenschönhausen und dem Besuch des Bundesministeriums der Verteidigung hatten die Besucher auch die Möglichkeit zur politischen Diskussion mit Oliver Wittke. Ein Besuch der Dauerausstellung „Tränenpalast“ sowie eine Bootsfahrt auf der Spree und ein Besuch im Deutschen Dom rundeten den viertägigen Aufenthalt in der Hauptstadt ab.