Beitrag

Oliver Wittke lud zum Besuch in die Hauptstadt

Vom 11. Juni bis 14. Juni reisten 50 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Gelsenkirchen auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Oliver Wittke nach Berlin.

Vier Tage lang hatten die Besucher Gelegenheit, die Bundeshauptstadt in ihren unterschiedlichsten Facetten aber vor allem von Ihrer politischen Seite kennenzulernen. Neben einem Besuch und Vortrag im Bundestag und dem Bundeskanzleramt, einer Führung durch das Stasi-Museum und einem Vortrag beim Bundesnachrichtendienst, gab es auch die Möglichkeit zur politischen Diskussion mit Oliver Wittke. Ein Besuch im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, ein  Abendessen auf dem Fernsehturm am Alexanderplatz und eine Bootsfahrt auf der Spree rundeten den viertägigen Aufenthalt in der Hauptstadt ab. „Berlin ist immer einer Reise wert“, waren sich die Teilnehmer nach den vier Tagen einig und fuhren mit vielen Eindrücken wieder zurück in die Heimat.