Beitrag

Landtagswahl: Totzeck und Kurth wollen kandidieren

„Planmäßig laufen bei der CDU Gelsenkirchen die personellen Vorbereitungen für die Landtagswahl am 14. Mai kommenden Jahres. Am 30. Juni (18 Uhr, Augustinushaus) wird erstmals eine Mitgliederversammlung entscheiden, wer für die Union in den beiden Wahlkreisen ins Rennen geschickt wird. Vor zwei Jahren hatten die Christdemokraten beschlossen, vom Delegiertensystem auf ein Mitgliedersystem umzustellen. Nach derzeitigem Stand werden mit Christina Totzeck (33) im Südwahlkreis und Sascha Kurth (34) im Nordwahlkreis zwei neue Gesichter an den Start gehen. Der langjährige Landtagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Oliver Wittke ist inzwischen in den Bundestag gewechselt, Frank-Norbert Oehlert kandidiert nicht wieder.

„Ich freue mich, dass wir mit Totzeck und Kurth zwei junge Kandidaten präsentieren können, die sich auf dem kommunalpolitischen Parkett bereits erste Meriten erarbeitet haben“, unterstreicht CDU-Chef Wittke. Neben der Bestimmung der Kandidaten wird die Mitgliederversammlung auch eine Reihenfolge festlegen, die für die Platzierung auf der Landesreserveliste von Bedeutung sein wird.