Beitrag

Keine Wachstumsbremse für Airport Paderborn-Lippstadt!

Volle Unterstützung erhält der Airport Paderborn-Lippstadt in seinem Bestreben, im neuen Landesentwicklungsplan NRW (LEP) nicht als „Flughafen mit regionaler Bedeutung“ klassifiziert zu werden, von Seiten der CDU. Bei einem Besuch des ehemaligen Landesverkehrsministers Oliver Wittke MdB mit seinem Paderborner Bundestagskollegen Carsten Linnemann MdB sowie MdL Daniel Sieveke und Landrat Manfred Müller auf dem Flughafen in Ahden am vergangenen Freitag sprachen sich die Christdemokraten dafür aus, völlig auf eine Unterscheidung in landes- und regionalbedeutsame Flughäfen zu verzichten. „Wenn der Luftverkehr von 2010 bis 2030 um 63 Prozent zunimmt, ist er in Gänze landesbedeutsam. Daher müssen alle internationalen Verkehrsflughäfen in NRW wachsen können. Das gilt sowohl für die Airports selbst wie auch für umliegende Gewerbegebiete mit luftfahrtaffinem Gewerbe“. Damit rannten die CDU-Politiker bei Flughafengeschäftsführer Dr. Marc Cezanne offene Türen ein. Die neue von der rot-grünen Landesregierung geplante Klassifizierung lege dem Airport Fußfesseln an. Eine funktionierende Luftverkehrsinfrastruktur sei gerade für die mittelständisch geprägte Wirtschaft Ostwestfalens von herausragender Bedeutung. „Was vor 150 Jahren für die wirtschaftliche Entwicklung einer Region ein Bahnhof gewesen und heute ein Autobahnanschluss ist, wird in der globalisierten Welt von morgen ein Flughafen sein. Darum ist die Landespolitik gut beraten, dem Paderborner Airport weitere Entwicklungsperspektiven zu ermöglichen statt Fesseln anzulegen“, unterstrich Wittke, der auch dem Verkehrausschuss des Bundestages angehört.

Unverständnis zeigten die Unionspolitiker darüber, dass in NRW immer noch eine Luftverkehrskonzeption gelte, die 1998/99 erarbeitet wurde. Bevor im neuen LEP Fakten geschaffen würden, solle daher erst einmal der Luftverkehrsplan grundlegend überarbeitet werden. Ziel der CDU sei es dabei, dem „Jobmotor Luftverkehr“ optimale Entwicklungsperspektiven in allen Landesteilen zu geben.