Beitrag

Brief aus Berlin Nr. 22

Seit Mittwoch befinden wir uns wieder in einem harten Lockdown. Diese Entscheidung ist niemandem leicht gefallen. Aber angesichts der hohen Infektionszahlen und besonders der hohen Opferzahlen ist das der einzig vernünftige Weg. Das öffentliche Leben musste kurz vor Weihnachten heruntergefahren werden. Angesichts der Situation ist es notwendiger denn je die Abstände einzuhalten, eine Maske zu tragen und auch, wo immer möglich, die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Das fällt uns allen in der Weihnachtszeit besonders schwer, ist aber leider notwendig. Aufgrund der Tatsache, dass all die getroffenen Maßnahmen nur dann ihre volle Wirksamkeit entfalten können, wenn wir uns alle solidarisch und diszipliniert an die Regeln halten, bitte ich Sie weiterhin achtsam zu sein. Anfang Januar muss dann entschieden werden, ob die Maßnahmen verlängert werden müssen.


Dieser Lockdown ist die Fortsetzung eines sehr herausfordernden Jahres. Die Pandemie hat uns das ganze Jahr 2020 beschäftigt und wird uns auch noch über den Winter begleiten. Die Sorge um die eigene Gesundheit und die unserer Lieben hat viel Kraft gekostet. Hinzu kommen wirtschaftliche und finanzielle Sorgen von Unternehmern, Selbständigen aber auch Beschäftigten. Vieles was uns lieb und teuer ist, war in diesem Jahr gar nicht oder nur eingeschränkt möglich. Trotzdem hat die Pandemie gezeigt, dass wir als starke Gemeinschaft durch diese schwere Zeit kommen. Die allermeisten Menschen haben sich aus Rücksicht auf andere gern eingeschränkt um schlimmeres zu verhindern. Wenn wir nun vielleicht mehr Zeit als sonst haben an das vergangene Jahr zurückzudenken, sollten wir uns vor Augen halten, wie wertvoll ein funktionierendes auf Rücksicht und Respekt gegründetes Gemeinwesen ist. Mir ist ganz besonders deutlich geworden, dass wir eine solidarische Gesellschaft sind, die Nächstenliebe praktiziert und die große Herausforderungen meistern kann. Das gibt mir auch Zuversicht für das nächste Jahr in dem Wissen, dass auch 2021 noch einige Herausforderungen auf uns warten.


In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein gesegnetes, ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest. Bleiben Sie gesund.