Beitrag

Brief aus Berlin Nr. 11

Seit der Nacht zu Dienstag ist die Corona-Warn-App für die Betriebssysteme Android und iOS verfügbar und für alle gängigen Smartphones herunterladbar. Je mehr Menschen die App nutzen, desto besser lassen sich Infektionsketten zügig und wirksam unterbrechen. Damit die App ein Erfolg wird, braucht es allerdings die tatkräftige Unterstützung von Institutionen, Unternehmen, aber auch von Einzelnen, die möglichst viele Menschen erreichen und für die App werben. Jeder einzelne kann damit aktiv zur Eindämmung der Pandemie beitragen. Je schneller Corona-positiv getestete Personen und ihre Kontaktpersonen informiert werden, desto weniger kann sich das Virus verbreiten. Hierdurch wird vor allem den Gesundheitsämtern ihre wichtige Arbeit bei der Aufdeckung der Infektionsketten erleichtert. Experten gehen davon aus, dass man durch die schnelle Identifizierung bis zu vier Tage spart, in denen eine Ansteckung zuvor oft unbemerkt geblieben wäre.

Der Schutz der Privatsphäre hat für die Bundesregierung dabei höchste Priorität. Deshalb wurde bei der Entwicklung der Corona-Warn-App natürlich sichergestellt, dass sie den hohen deutschen Datenschutz-Anforderungen entspricht. Corona zu bekämpfen ist eine Aufgabe, die wir gemeinsam meistern müssen, mit der Verwendung der Corona-Warn-App können auch Sie ganz persönlich dazu einen schnellen und wirksamen Beitrag leisten