Aktuelles

Das wiedervereinigte Deutschland hat Geburtstag. In der nächsten Woche feiern wir am 3. Oktober den Jahrestag der Wiedervereinigung unseres Vaterlandes. Wie der Jahresbericht der Bundesregierung zum Stand der Deutschen Einheit ausweist, holen die neuen Länder bei der Wirtschaftskraft auf.

Die Lebensverhältnisse gleichen sich an. Gemeinsam mit den Menschen ist seit der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 viel erreicht worden: Die Wirtschaftsleistung der ostdeutschen Länder hat sich seit der Wiedervereinigung verdoppelt. Die Einkommen sind gestiegen, die Arbeitslosigkeit ist auf einem vergleichbar niedrigen Niveau. Zudem spüren wir: Die Frage gleichwertiger Lebensverhältnisse ist keine Frage der Himmelsrichtung, sondern für ganz Deutschland mehr und mehr eine Frage von wirtschaftlich stärkeren und schwächeren Regionen.

Wir können mit Stolz auf das Erreichte zurückschauen – und mit Optimismus und Tatkraft gehen wir daran, die noch offenen Baustellen der inneren Einheit zu vollenden.

[wpdm_package id='5480']

Die Verhandlungen für den Bundeshaushalt 2020 haben begonnen. Wie stets seit 2014, sind auch für das kommende Jahr keine neuen Schulden geplant. Mit ihrer soliden Haushaltspolitik leistet die unionsgeführte Bundesregierung einen entscheidenden Beitrag dazu, dass die gesamtstaatliche Schuldenquote Deutschlands spätestens im nächsten Jahr erstmals seit 2002 unter den Maastricht-Grenzwert von 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) fallen wird.

Schwerpunkte des neuen Haushaltes sollen unter anderem Maßnahmen zum Klimaschutz, zur Förderung der Künstlichen Intelligenz und der digitalen Infrastruktur sein. Ein besonderer Fokus auf Investitionen in Infrastruktur und Forschung und Entwicklung ist wichtig, damit Deutschland in seiner Wettbewerbsfähigkeit nicht zurückfällt. Aber auch für die innere und äußere Sicherheit werden wir mehr Mittel bereitstellen.

[wpdm_package id='5451']

Aufgrund der großen Resonanz der letzten beiden Jahre, lädt der Gelsenkirchener CDU-Bundestagsabgeordnete Oliver Wittke auch für 2020 wieder zu einer besonderen Berlinreise ein.

Nachdem beim Berliner Halbmarathon 2018 und 2019 jeweils über 50 Gelsenkirchener Läuferinnen und Läufer an den Start gegangen sind, soll es auch im kommenden Jahr eine Wiederholung geben. Zum Programm gehört außerdem eine exklusive Führung durch den Reichstag mit Pastabuffet.

„Ich freue mich, auch im nächsten Jahr, den Marathon mit vielen Lauffreundinnen und Freunden aus der Heimat anzugehen. Eine der schönsten Halbmarathonstrecken Deutschlands wartet dabei auf uns“, so der Bundestagsabgeordnete.

Um die Region (lauf)stark zu vertreten, lädt Oliver Wittke Laufbegeisterte aus Gelsenkirchen, Bottrop und Recklinghausen ein, ihn vom 4. bis 6. April 2020 auf dieser sportlichen Reise zu begleiten. Gleichzeitig will er den Teilnehmern auch das politische Berlin näher bringen.

Die dreitägige Reise kostet 145 Euro inklusive zweier Übernachtunen im Doppelzimmer. Hinzu kommt die Startgebühr für den Halbmarathon, für den sich jeder Läufer selber anmelden muss.

Anmeldungen nimmt das Wahlkreisbüro von Oliver Wittke in der Munckelstrasse 15, 45879 Gelsenkirchen, Telefon: 0209-91328915 entgegen.

Dort sind, ebenso wie unter www.berliner-halbmarathon.de , weitere Details zu erfahren.